Digitale Werkzeuge in der Schule/Mathematik trifft Kunst/Kunstwerke erstellen – Achsensymmetrie herstellen

Aus ZUM Projektwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Info

In diesem Lernpfadkapitel lernst du, wie du selbst achsensymmetrische Kunstwerke herstellen kannst.

Es wird zwischen den folgenden Aufgabentypen unterschieden:

  • In Aufgaben, die orange gefärbt sind, kannst du grundlegende Kompetenzen wiederholen und vertiefen.
  • Aufgaben in pinker Farbe sind Aufgaben mittlerer Schwierigkeit.
  • Und Aufgaben mit lilanem Streifen sind Knobelaufgaben.


Viel Erfolg!

Einführung und Vorbereitung

Einstieg

Im Lernpfadkapitel Achsensymmetrie erkennen hast du gelernt, was Achsensymmetrie ist. Hier findest du noch einmal drei Beispiele für achsensymmetrische Bilder.

Nach Abschluss dieses Lernpfadkapitels sollst du nicht nur Achsensymmetrie erkennen können. Du kannst danach auch selbst achsensymmetrische Formen und Bilder erstellen.


Materialien

Um dieses Lernpfadkapitel zu bearbeiten, brauchst du das Arbeitsblatt "Achsensymmetrie herstellen", ein leeres Blatt Papier, eine Schere, einen Stift und ein Geodreieck. Die Blätter findest du in dem Hefter für die Lernpfadkapitel. Geodreieck, Schere und Stift gibt es vorne am Pult, falls du selbst keine hast.


Aufgabe 1: Was ist Achsensymmetrie?

Fülle den Lückentext mit deinem Vorwissen aus dem Lernpfadkapitel zum Erkennen von Achsensymmetrie aus.

About icon (The Noun Project).svg Du kannst die Lücken anklicken, um eine Auswahl der möglichen Wörter für jede Lücke zu erhalten. Klicke den blaue Haken an, um deine Eingaben zu überprüfen.

Eine erste Achsensymmetrie

Aufgabe 2: Basteln (Maximal zehn Minuten)


Kevin hat mit der Anleitung unten schon viele schöne Muster geschnitten, die alle achsensymmetrisch sind. Er wettet, dass du es nicht schaffst, eine Figur zu schneiden, die nicht achsensymmetrisch ist. Kannst du es schaffen?

1. Falte ein Blatt in der Mitte.

2. Nimm deine Schere und schneide Teile des gefalteten Blattes heraus, so dass du es schön findest. Pass dabei auf, dass du nicht die gesamte Faltkante abschneidest.

3. Falte das Papier wieder auseinander und bewundere dein Kunstwerk.

Wie dir vielleicht aufgefallen ist, ist es gar nicht so einfach eine Figur auszuschneiden, die nicht achsensymmetrisch ist. Um genau zu sein, ist es sogar unmöglich, wenn du dich genau an die Regeln gehalten hast. Das liegt daran, dass durch die Faltung des Papiers auf beiden Seiten im gleichen Abstand zur Faltkante die gleichen Papierschnipsel gespiegelt ausgeschnitten wurden. Wie du dich sicher erinnerst ist das genau unsere Definition zur Achsensymmetrie.

Du kannst jetzt mit der nächsten Aufgabe weiter machen.

Achsensymmetrie nach Maß

Aufgabe 3: Zeichnen und Beschreiben

Wir können also schon achsensymmetrische Figuren/Bilder schneiden, wenn wir beachten, dass die Symmetrieachse erhalten bleibt. Nun wollen wir versuchen auch achsensymmetrische Figuren zu zeichnen. Probiere das erst alleine aus und vergleiche dann mit dem hier beschriebenen Vorgehen. Nimm dir nun das Arbeitsblatt "Achsensymmetrie herstellen" und bearbeite die Aufgabe 3. Wenn du diese Aufgabe erledigt hast, arbeitest du hier am Lernpfadkapitel weiter.


Materialien

Du hast nun bereits erste Erfahrungen damit gemacht, Figuren von Hand achsensymmetrisch zu ergänzen und dein Vorgehen notiert. Vielleicht sind dir dabei auch schon einige Dinge aufgefallen, die besonders schwierig oder besonders leicht waren, Dinge, die gut funktioniert oder vielleicht weniger gut funktioniert haben. In der folgenden Box haben wir für dich eine detaillierte Anleitung mit Bildern, wie du verschiedene Formen mit einem Geodreieck und einem Stift spiegeln kannst. Wenn du willst, kannst du hier vorher noch einmal unsere Lösung für Aufgabe 3 a) bis c) angucken.

Achsensymmetrie mit Anleitung

Aufgabe 4: Merksatz und weitere Aufgaben

So überträgst du einen Punkt einer Figur an der Symmetrieachse, wenn du keine Kästchen nutzen kannst.

1. Suche dir eine Ecke deiner Figur aus, die du übertragen möchtest.

2. Lege dein Geodreieck so auf die Figur, dass die Mittellinie des Geodreiecks genau auf der Symmetrieachse der Figur liegt und die Zentimeterskala deinen Punkt berührt.

Geodreieck Achsensymmetrie 2.jpg

3. Lies den Abstand zwischen dem Punkt und der Symmetrieachse ab und markiere ihn auf der gegenüberliegenden Seite.

Geodreieck Achsensymmetrie 1.jpg

About icon (The Noun Project).svg Mit dieser Anleitung kannst du jetzt die Aufgabe 4 auf dem Arbeitsblatt "Achsensymmetrie herstellen" bearbeiten. Wenn du alles fertig gemacht hast, kannst du dir unten die Musterlösungen ansehen und vergleichen.


Musterlösungen für Aufgabe 4