Benutzer:BeRNSG

Aus ZUM Projektwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seminar:Nelly-Sachs-Gymnasium Neuss

Schule : https://www.nellysachs.de/

- Wer war Nelly Sachs? ==> Klicke hier für Information über Nelly Sachs


Betreut durch:Benutzerin:MaFlo

————————————————————————————————————————————

Projekte:

1.Projekt:Nelly-Sachs-Gymnasium Neuss/Was will ich werden?

2.Projekt: Nelly-Sachs-Gymnasium Neuss/Was will ich werden?/Bewerbungsschreiben

3.Projekt: Lyrik im Thematischen Längsschnitt

————————————————————————————————————————————

Schwerpunkt:

Wer war Udo Jürgens ? ==> Klicke hier für Information über Udo Jürgens

• 1 Gedicht:

Griechischer Wein

Ich habe mich für das Gedicht „Griechischer Wein“ entschieden, da mir meine Eltern mal was von Udo Jürgens erzählt haben und ich mal genau wissen will wie seine Gedichte aussehen und außerdem finde ich dieses Gedicht sehr amüsant.

- Erster Eindruck :

Das Gedicht wirkt für mich sehr verständlich jedoch sind manche Begriffe einer anderen Bedeutung zugeordnet , was mich zum nachdenken gebracht hat, da ich diese Begriffe verstehen will.

————————————————————————————————————————————


• 2 Gedicht:

Die Welt steht still

Wer ist Eva Strasser ? ==> Klicke hier für Information über Eva Strasser

Für das Gedicht „Die Welt steht still“ habe ich mich entschieden ,da der Titel mich erweckt und es ein sehr modernes Gedicht ist.

- Erster Eindruck :

Das Gedicht hat sehr ungewöhnliche Ausdrücke wie z.B. ,,gefrorene Ohnmacht“ oder „unwirkliche Ruhe schwebt„ welche so erstmal keinen Sinn ergeben, aber den Leser dazu bringen diese Ausdrücke verstehen zu wollen. Das Gedicht ist im generellen sehr kurz jedoch gedanklich sehr lang.


- Deutungshypothese :

Ich denke das Gedicht beschreibt die ganze Welt während Corona, und teilt diese in verschiedene Sätze ein. Es beschreibt quasi von der Welt sehr viele Orte wie z.B. generell Mauern, Innenstädte, Parks oder andere Orte. Alles wird sehr ruhig dargestellt und z.B. „die Innenstadt ist eine Wüste“ stellt die Coronasituation da. Die Wüste ist leer und damit wird eine Innenstadt als Wüste (als leer) bezeichnet ( aufgrund des Lockdowns ) .



Inhaltsanalyse : Eva Strasser - Die Welt steht still


In dem Gedicht „Die Welt steht still" von Eva Strasser geschrieben 2020 geht es um die Welt während des Lockdowns. Es werden unrealistische Beschreibungen der Welt verwendet. Z.B. werden verschiedene Orte auf der Welt beschrieben (Z.7: Die Stadt ist eine Wüste). Außerdem wird die Welt sehr ruhig und depressiv zum Vorschein gebracht (Z.2,3,5,6,8 gefrorene Ohnmacht , unwirkliche Ruhe , Vögel die Selbstmord begehen , Mauern die einstürzen). Das alles gibt eine traurige Stimmung wenn man über die Welt spricht und zeigt wie sehr Menschen oder auch Tiere aufgrund des Lockdowns leiden.

————————————————————————————————————————————

  1. Eva Strasser - Die Welt steht still (Sprachliche Analyse)
  2. Der Autor hat seine Gedanken sprachlich jedoch versteckt in ungewöhnlichen Beschreibungen wie z.B. „gefrorene Ohnmacht“ geschrieben. Damit will er den Leser zum nachdenken bringen und den Drang aufsuchen den Leser dazu zu bringen zu wissen was der Autor mit diesen „Begriffen“ meint. Dadurch bringt er die Wirkung hervor dass der Leser sich automatisch mehr mit dem Gedicht verfasst und es genauer analysiert um es besser zu verstehen.

———————————————————————————————————————————

Formanalyse:

In dem Gedicht „Die Welt steht still“ von Eva Strasser ist kein Reimschema vorhanden. Außerdem gibt es kein Metrum. Die Gedichtsendungen passen garnicht zueinander und Eva Strasser gibt einem nicht das typische Gefühl eines Gedichtes .. Das typische Gefühl wäre wenn das Gedicht ein passendes Reimschema hat und das Metrum belegt ist wie z.B. Jambus.