Julius-Echter-Gymnasium/Latein/Kapitel 29 und 30

Aus ZUM Projektwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

AcI: Accusativus cum Infinitivo

Der Accusativus cum Infinitivo ist eine Grammatik, die dich durch all deine Lateinjahre andauernd begleiten wird.
Dieser Lernpfad wird dir dabei helfen, ihn problemlos zu beherrschen!
Du findest auch zum Sachwissen über Troja und zum Einüben der Vokabeln dieser Kapitel abwechslungsreiche Übungen.

Hier geht's zur Grammatik, falls du diese gerne wiederholen würdest:


Merke

Der AcI besteht aus einem Akkusativ, der zusammen mit einem Infinitiv steht.

Man übersetzt den AcI am einfachsten mit einem "dass"-Satz.


Der AcI wird durch ein Verb der Wahrnehmung, des Wissens oder des Sprechens eingeleitet. Oft weisen auch unpersönliche Ausrücke oder sogenannte "Kopfverben", also alles was im Kopf passiert, auf einen AcI hin.

Hier sind ein paar Signalwörter aufgelistet, die darauf hinweisen, dass es sich um einen AcI handelt:

  • audire (hören), videre (sehen), sentire (fühlen)
  • scire (wissen), nescire (nicht wissen), putare (meinen, glauben)
  • dicere (sagen), narrare (erzählen), clamare (schreien)


Hier mal ein einfaches Beispiel: Scio te venire.

Übersetzt heißt das : Ich weiß, dass du kommst.

Sicher ist dir hierbei aufgefallen, dass das te, was ein Akkusativ ist, zum du geworden ist, was jetzt in der Übersetzung das Subjekt des dass-Satzes bildet.

Das ist auch schon das Wichtigste, was du dir merken musst:

 Der Akkusativ wird zum Subjekt des Nebensatzes und der Infinitiv zum Prädikat!



Merke

Beim Übersetzen musst du immer auf das Zeitverhältnis zwischen Hauptsatz und "dass-Satz" achten!

Ob Vor-, Gleich- oder Nachzeitigkeit vorliegt, erkennst du am lateinischen Infinitiv.

Wenn der Infinitiv ein Infinitiv Präsens ist, heißt das, dass die Handlung im dass-Satz gleichzeitig zum Hauptsatz geschieht.

-> Infinitiv der Gleichzeitigkeit


Wenn der Infinitiv ein Infinitiv Perfekt ist, heißt das, dass die Handlung im dass-Satz vorher bzw. vorzeitig zum Hauptsatz geschehen ist.

-> Infinitiv der Vorzeitigkeit


Hier im Anschluss noch einmal eine kleine Übersicht der Zeitverhältnisse.

Hauptsatz AcI Zeitverhältnis dass-Satz
Präsens Infinitiv Präsens gleichzeitig Präsens
Vergangenheit Infinitiv Präsens gleichzeitig gleiche Vergangenheit wie im Hauptsatz
Präsens Infinitiv Perfekt vorzeitig Präteritum oder Perfekt
Vergangenheit Infinitiv Perfekt vorzeitig Plusquamperfekt


Aufgabe

Hier findest du verschiedene Übungen zum AcI.

Wenn du nicht weiter kommst, solltest du dir die Grammatik noch einmal durchlesen.


Zuerst einmal eine einfache Übung für den Start.

1. Akkusative und Infinitive erkennen


Hier kommt noch eine kleine Vokabelübung zu den beiden Kapiteln:

2. Vokabelübung



Nachdem du dir jetzt hoffentlich die Basis für den AcI angeeignet hast, kommt jetzt ein Quiz, bei dem du mit deinem Wissen ordentlich punkten kannst!

3. Wissensabfrage zum AcI

Der Akkusativus cum Infinitivo wird gerne auch mit AcI abgekürzt. Er besteht aus einem Akkusativ, der zusammen mit einem Infinitiv steht. Eingeleitet, wird er durch Verben der Wahrnehmung. Um den Nebensatz einzuleiten, verwendet man im Deutschen immer die Subjunktion "dass". Ganz wichtig zu wissen ist, dass der Akkusativ zum Subjekt und der Infinitiv zum Prädikat des Nebensatzes wird. Steht im AcI ein Infinitiv Präsens, so ist das Zeitverhältnis zum Hauptsatz gleichzeitig. Steht im AcI ein Infinitiv Perfekt, so ist das Zeitverhältnis zum Hauptsatz vorzeitig.


Jetzt überprüfen wir noch einmal, wie gut du dich mit den Zeiten auskennst!

4. Aufgabe zu den Zeitverhältnissen


Hier kommt eine Übung, die dein gesamtes Wissen zum AcI auf den Prüfstand stellt.
Wenn du sie meisterst, dann hast du es wirklich drauf! :)

5. Anwendung des AcI



Nachdem die Grammatik des AcI jetzt ausführlich behandelt wurde und du mittlerweile ein Meister auf dem Gebiet bist, kommt jetzt eine kleine Zusatzgrammatik, die Pronomina im AcI.


Pronomen spielen beim AcI eine wichtige Rolle.


Merke

Reflexivpronomen (se), die in einem AcI vorkommen, beziehen sich auf das Subjekt des Satzes.

Demonstrativpronomen (is,ea,id), die in einem AcI stehen, beziehen sich auf andere Personen oder Gegenstände des Satzes.


Um dies genauer zu verdeutlichen, gibt es jetzt Beispiele dazu:

Reflexivpronomen:

Marcus se mercatorem bonum esse putat.

Marcus glaubt, dass er (selbst) ein guter Händler ist.
(Marcus ist hier das Subjekt des Hauptsatzes!)


Demonstrativpronomen:

Etiam homines eum mercatorem bonum esse putant.

Auch die Menschen glauben, dass er / dieser (Marcus) ein guter Händler ist.

(Marcus ist nicht das Subjekt des Hauptsatzes!)


Hier gibt es eine Aufgabe, die dein Wissen zu den Pronomina im AcI testet.



Das war es jetzt zur Grammatik des AcI.
Hoffentlich bist du mittlerweile ein Profi auf diesem Gebiet.


Aufgabe
In den vorherigen Grammatik-Übungen bist du immer mal wieder auf das Thema Troja gestoßen und kennst dich mittlerweile bestens mit der sagenumwobenen Stadt aus. Hier gibt es nochmal Übungen für dich, die dein Sachwissen zu Troja testen.