Kernenergie 9e 2019/Krankheiten und Gefahren/Sievert

Aus ZUM Projektwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rolf Sievert

Rolf Sievert

Der Schwedische Physiker Rolf Maximilian Sievert wurde am 06.05.1896 in Stockholm geboren und verstarb am 03.10.1966 ebenfalls in Stockholm. Nach dem Schulabschluss versuchte er sich vergeblich in der Medizin und in der Elektrotechnik. Schlussendlich studierte er Astronomie, Meteorologie, Mathematik und Mechanik an der Universität in Uppsala. Nach dem Ersten Weltkrieg studierte er Physik an einer Stockholmer Hochschule. Er wurde Assistent an der Schwedischen Akademie der Wissenschaften, an welcher er eine Apparatur entwarf, um bösartige Tumore mit Hilfe von Röntgenstrahlung zu bekämpfen. Er war Begründer der Strahlenschutz-Forschung.[1]


Messeinheit Sievert

Nach Rolf Sievert wurde die Einheit Sievert (Sv) benannt. Sie bestimmt die Strahlenbelastung eines Biologischen Organismus und dient zur Analyse des Strahlenrisikos. Da es verschiedene Gewebearten gibt, benötigt man verschiedene Strahlendosen, welche sich unter anderem Äquivalentdosis, Effektivdosis und Organdosis nennen.[2]