Kernenergie 9e 2019/Krankheiten und Gefahren/Becquerel

Aus ZUM Projektwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Antoine Henri Becquerel

Die Messeinheit Becquerel ist nach dem Entdecker Antoine Henri Becquerel[1] benannt. Er wurde am 15.December 1852 in Paris geboren und verstarb am 25.August 1908 in Le Croisic (Bretagne). Als Sohn von Alexandre-Edmond Becquerel, welcher Professor im Bereich Physik und Museumsdirektor war, hatte er zugang zur Bildung. 1876 entdeckte er die magnetische Drehung der Polarisationsebene des Lichts in Gasen.

Durch seine Entdeckungen, Phosphoreszenz von Uranverbindungen, eine bisher unentdeckte Strahlung, bekam er 1903 den Nobelpreis zusammen mit dem Ehepaar Curie.

Antoine Henri Becquerel

Messeinheit Becquerel

Becquerel ist eine Einheit zur Messung von Radioaktivität.Die entdeckte Größe wird mit dem Formelzeichen Bq[2] ausgedrückt. Diese Einheit bestimmt, wie hoch die Aktivität eines Stoffes ist. Ein Stoff hat eine Aktivität von 1Bq, wenn darin pro Sekunde ein Atom zerfällt.