Fremdsprachenunterricht digital gestalten?!/SAMR-Modell

Aus ZUM Projektwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das SAMR Modell

Das SAMR Modell ist ein Modell von Ruben Puentedura aus dem Jahr 2006. Es stellt vier Stufen der Digitalisierung im Unterricht dar. Die Stufen nennen sich im Original Substitution, Augmentation, Modification und Redefinition.

Auf Deutsch übersetzt kann man diese als Ersetzung, Erweiterung, Änderung und Neubelegung bezeichnen. Die ersten beiden Stufen dienen der Verbesserung der Digitalisierung im Unterricht beziehungsweise der Hinführung auf diese. Die letzten beiden Stufen des Modells zeigen die Umgestaltung auf, es werden mehr und mehr Aufgaben und Unterrichtsinhalte mit Hilfe der Technik umgestaltet.

Bei der Substitution bzw. Ersetzung werden in einfachen Schritten analoge durch digitale Tools ersetzt. Als Beispiel nennt Puentedura dafür das Schreiben mit dem Laptop statt mit der Hand.

Auf die Ersetzung folgt die Erweiterung. In dieser Stufe wird die Technik so integriert, dass vorherige analoge Tools nicht nur ersetzt, sondern auch verbessert werden. Dies kann zum Beispiel mit Hilfe eines Programmes zur Rechtschreibprüfung erfolgen: Der Text wird am Computer geschrieben und anschließend auf Fehler überprüft, zudem kann er gespeichert und später wieder aufgerufen werden.

Ab der dritten Stufe beginnt die Umgestaltung des Unterrichtes. In der Stufe der Änderung oder auch Modification, wird der Unterricht so gestaltet, dass die Vorteile der Digitalisierung von den Schülern explizit genutzt werden. Als Beispiel für die dritte Stufe nennt Puentedura die Verwendung von Kommunikationswerkzeugen, so können sich die Lernenden untereinander austauschen und den digitalen Mehrwert nutzen.

Die höchste Stufe wird mit der Neubelegung bzw Redefinition erreicht. Diese Stufe ermöglicht es den Lehrkräften Aufgaben zu stellen, die ohne die Technik nicht realisierbar wären und bietet so für die Lernenden neue Möglichkeiten der Gestaltung und der Kreativität. Als Beispiel für diese höchste Stufe lässt sich digitales Storytelling nennen.

Ziel des SAMR Modells ist, die Vorzüge des digitalen Unterrichts aufzuzeigen und neue Gestaltungsmöglichkeiten für die Schüler zu bieten. Für unerfahrene Lehrkräfte im Bereich Digitalisierung kann es zudem als Einstieg dienen.


Quellen:

Puentedura, R. (2014). Applying the SAMR Model. Abgerufen von: https://www.youtube.com/watch?v=W6j8soDYoaw&feature=youtu.be (letzter Zuriff am 09.06.19).

Puentedura, R. (2006). Transformation, Technology, and Education. Abgerufen von: http://www.hippasus.com/resources/tte/ (letzter Zugriff am 09.06.19).

Wilke, A. (2016). Das SAMR Modell von Puentedura. Übersetzung der wichtigsten Begriffe ins Deutsche. (Universität Paderborn). Abgerufen von: http://homepages.uni-paderborn.de/wilke/blog/2016/01/06/SAMR-Puentedura-deutsch/ (letzter Zugriff am 09.06.19).