Benutzer:Maria Eirich/Veröffentlichungen

Aus ZUM Projektwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Mehrwert eines Wikis für den Unterricht

"Wir verwenden das Wiki ausschließlich dann, wenn sein Einsatz einen eindeutigen Mehrwert gegenüber anderen Medien bzw. Unterrichtsformen bringt. Vorteile ergeben sich sowohl im Hinblick auf Fachkompetenzen als auch im Bereich der Medien-, Sozial- und Präsentationskompetenz. Einige für uns wesentliche Aspekte werden im Folgenden näher erläutert.

Der Mehrwert der unterrichtlichen Erschließung neuer mathematischer Inhalte anhand von Wiki-Lernpfaden liegt für uns darin, dass die Schüler selbstständig und in ihrem eigenen Tempo arbeiten können. Wir sind jedes Mal fasziniert von der besonderen Arbeitsatmosphäre und dem regen Austausch der Schüler über fachliche Inhalte. Im Gegensatz zu vielen anderen offenen Unterrichtsformen besteht zudem die Möglichkeit, den Lernpfad jederzeit und nahezu überall zu wiederholen und sich so z.B. auf Prüfungen vorzubereiten. Als besonders motivierend empfinden unsere Schüler, dass das Unterrichtsmaterial genau auf sie abgestimmt ist und bei Bedarf sogar noch im Unterricht selbst – z.B. durch das Einbeziehen von Schülerideen – verändert werden kann. Zudem ermöglicht das Einbinden von Applets und interaktiven Materialien das Hervorheben der dynamischen Aspekte mathematischer Inhalte und erleichtert so das Verstehen.

Ein Wiki ist unserer Meinung nach die perfekte Plattform für Projekte. Alle Beiträge können kommentiert, verbessert und ergänzt werden, was ideale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit einer Gruppe bietet. Ein Wiki eignet sich aber nicht nur als Arbeitsmedium, sondern auch für die Präsentation von Arbeitsergebnissen. Dabei üben die Schüler den Umgang sowohl mit Hypertextstrukturen und Quellcodes als auch mit spezialisierten Computerprogrammen wie z.B. Zeichen- oder Bildbearbeitungsprogrammen.

Ein wesentlicher Nebeneffekt des Arbeitens mit Schülern im Wiki ist die Auseinandersetzung mit Lizenzbestimmungen und dem Urheberrecht. Dadurch, dass im Wiki ihr eigenes geistiges Eigentum von anderen jederzeit kopiert und weiterverwendet werden kann, entwickeln die Schüler unserer Erfahrung nach schnell ein gutes Gespür dafür, „was man darf und was nicht“. Sie erhalten einen praxisbezogenen Einblick, wie Internetseiten entstehen und lernen dabei, dass ein Hinterfragen der Inhalte unverzichtbar ist. Der Einsatz eines Wikis ist zudem hervorragend geeignet, ohne erhobenen Zeigefinger zu thematisieren, wie wichtig ein sinnvoller Umgang mit persönlichen Daten im Internet ist.[1]Schellmann, Andrea; Eirich, Maria (2012)

Veröffentlichungen
  • Schellmann, Andrea; Eirich, Maria (2012): Wikis in der Schule - ein Erfahrungsbericht aus sechs Jahren RMG-Wiki. In: Beißwenger, Michael; Anskeit, Nadine; Storrer, Angelika (Hrsg., 2012): Wikis in Schule und Hochschule, Boizenburg: Verlag Werner Hülsbusch (Reihe "E-Learning"),263-281."