Benutzer:J. Frintrup/Kunststofftechnik

Aus ZUM Projektwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kunststofftechnik
Fotothek df roe-neg 0006271 030 Arbeiter sägt einen Balken in einer Holzwerkstatt.jpg
Kunststoff- und Kunststofftechnik

In diesem Lernpfad wirst Du dich mit den verschiedenen Kunststoffen und deren Verarbeitungsverfahren beschäftigen.

Was in den nächsten Wochen auf dich zukommt:

Die Welt der Kunststoffe
Was sind Kunstststoffe?
Vom Rohstoff zum Gebrauchsgegenstand
Kunsstoffarten
Verarbeitungsverfahren bei Kunststoffen
Auswirkungen auf die Umwelt
Recycling
Kunststoffberufe
Erstellen eines gemeinsamen Werkstückes aus Kunststoff


Die Welt der Kunststoffe

Toothbrush BNC.jpg
Pilsumer Leuchtturm 2010-10 CN-I.jpg












Was hat die Zahnbürste und der Leuchtturm gemeinsam?


Übung 1
Nennt weitere Beispiele, in denen Kunststoffe zur Anwendung kommen. Benennt positive und negative Eigenschaften der Kunststoffe!


Schaut euch auf der folgenden Seite das Video zum Thema Kunststoffe in der Geschichte an und notiert die jeweiligen Anwendungsgebiete!

https://www.swr.de/wissen/odysso/aexavarticle-swr-41288.html

Ein Auto ohne Kunststoffe?!

Schätzt, wie viele Teile bei einem Auto aus Kunststoffen gefertigt sind!


Übung 2
Schaut im Internet nach und notiert mindestens 10 Autoteile, die aus Kunststoff gefertigt sind.

Kunststoffarten

Übung 3
Schaut euch folgendes Video bis 2:10 an und notiert euch die verschiedenen Kunststoffarten und deren Besonderheiten


Übung 4
Übernehmt im Buch die Tabelle auf Seite 40, notiert die Namenszusammensetzung der Kunststoffe am Rand. Übertragt den Merksatz auf Seite 41 in euer Heft und bearbeitet die Aufgaben 3 und 4.


Übung 5: Kunststoffarten
Wende dein Wissen über die Kunststoffarten in den LearningApps an.




Merke: Kunststoffarten

Es lassen sich drei Kunststoffarten unterscheiden:

Thermoplaste sind durch erhöhte Temperatur zu verformen. Man kann sie dann biegen, kanten, pressen oder gießen. Wenn der Thermoplast wieder abkühlt, behält er seine neue Form. Natürlich kann man den jeweiligen Gegenstand jederzeit durch Erwärmung wieder verformen.

Duroplaste sind nur einmal formbar, danach kann man sie trotz Erwärmung nicht mehr verformen. Sie sind aber aufgrund ihrer Härte durch Bohren, Sägen und Feilen bearbeitbar.

Elastomere sind elastisch. Wenn man sie zusammendrückt, gehen sie von alleine wieder in ihre Ursprungsform. Zu große Hitze zerstört sie. Wenn sie erkalten, werden sie hart und spröde.

Wie entstehen Kunststoffe? - die Syntheseverfahren

Aufgabe

Öffnet folgenden Link und lest euch das Thema Herstellung von Kunststoffen durch. Übernehmt die schematische Darstellung in dem grünen Kasten unter der Überschrift: "Wie enstehehen Kunststoffe?" in euer Heft.

Findet euch dann Dreiergruppen zusammen, wobei jeder aus der Gruppe den anderen Gruppenmitgliedern eines der Synteheseverfahren vorstellen soll. Recherchiert dazu ggf. auch auf anderen Seiten.

https://www.careelite.de/was-ist-plastik/#herstellung


Übung 6: Synteseverfahren
Wende dein Wissen über die Syntehseverfahren in der LearningApp an.


Kunststoffe und Umwelt

Kunststoffe sind ein nicht mehr wegzudenkendes Produkt. Allerdings sind sie auch sehr umstritten, da sie eine große Belastung für die Umwelt darstellen.


Aufgabe

Lest Euch das Arbeitsblatt Probleme mit Kunststoffen durch. Schaut Euch danach die beiden Videos der folgenden Links an.

Bereitet nun eine Diskussion vor, wobei eine Gruppe sich mit den Vorteieln auseinandersetzt und die andere Gruppe sich mit den Nachteilen beschäftigt. Zwei weitere Schüler sollen die Diskussion moderieren. Besorgt euch die entsprechenden Informationen bei eurem Lehrer und beginnt eure Ausarbeitungen. Überlegt euch auch, wie Ihr die Argumente eurer Gegenpartei entkräften könnt. Ihr dürft euch auch weitere Videos bzw. Texte im Internet zur Stützung eurer Thesen anschauen. Nutzt dazu die Tablets.


https://www.youtube.com/watch?v=sPCP3rXSpww
https://www.youtube.com/watch?v=ZlRhNLs1Mx0