Psychologie im Umweltschutz/Paradoxe beim Umweltverhalten: Wieso handeln wir oftmals entgegen unserer eigentlichen Überzeugungen?: Unterschied zwischen den Versionen

Aus ZUM Projektwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Text“)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
 
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
Zeile 1: Zeile 1:
Text
+
== Hypothesen  ==
 +
 
 +
1)    Menschen handeln entgegen ihrer eigentlichen Einstellung aufgrund ihres persönlichen Umfelds.
 +
 
 +
2)    finanzielle Mittel sind der Grund für Handeln entgegen der eigentlichen Einstellung.
 +
 
 +
3)    durch das Handeln entgegen der eigentlichen Einstellung entsteht eine kognitive Dissonanz, auf die die Substitution dissonanter durch Konsonanter Kognitionen folgt.
 +
 
 +
Guten Tag, im Rahmen eines Praxismoduls an der HMKW Köln möchten wir, Jale Turhan, Luisa Tondila und Leonie Stümpfig, eine qualitative Studie, also ein Interview zum Thema Umweltpsychologie durchführen. Dafür würden wir Ihnen in den nächsten Minuten einige Fragen stellen, die sie wahrheitsgetreu beantworten sollen. Ihre Daten werden selbstverständlich anonymisiert und vertraulich behandelt. Wenn Sie über die Ergebnisse unserer Studie in Kenntnis gesetzt werden wollen, können Sie sich bei uns melden. Dafür würden wir Ihnen am Ende dieses Interviews unsere E-Mail-Adressen geben.  
 +
 
 +
Sind Sie damit einverstanden, dass dieses Interview aufgezeichnet wird?
 +
 
 +
Alles klar, dann starten wir direkt.  
 +
 
 +
Erstmal möchten wir uns herzlich bei Ihnen bedanken, dass Sie uns in diesem Projekt unterstützen und wir Ihre daten anonymisiert verwenden dürfen.  
 +
 
 +
 
 +
 
 +
# Wie stehen Sie im Allgemeinen zu umweltbewusstem Handeln?  
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
# Versuchen sie umweltbewusst zu handeln?
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
# Was sind Ihre Top 3 Beispiele, in denen sie bewusst der Umwelt zuliebe handeln?  
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
# Was sind Ihre drei umweltschädlichsten Verhaltensweisen in ihrem Alltag?  
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
# Denken Sie dabei an Themen wie Heizen, Mülltrennung, Verkehrsmittel, Waschverhalten, Kaufverhalten, Ernährung etc.
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
# In welchen Läden gehen Sie regelmäßig einkaufen?
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
# Für wie effektiv schätzen Sie Ihr eigenes umweltbewusstes Handeln im gesamten Kontext ein?  
 +
 
 +
 
 +
 
 +
# _____________________________________________________________________
 +
 
 +
 
 +
 
 +
# Kaufen Sie bei jedem Einkauf eine neue Plastikeinkaufstüte?
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
# Würden Sie Artikel wie: Kleidung, Elektrogeräte, Möbel etc. auch gebraucht kaufen?
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
# Wenn ja: Was würden Sie nicht gebraucht kaufen und warum?
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
# Ein Flug von Köln nach Berlin kostet 17€, dieselbe Strecke kostet mit dem ICE 105€. Welches Verkehrsmittel nehmen Sie und warum?  
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
# Wie wichtig ist Ihnen Fleisch in Ihrer Ernährung und wie oft essen Sie wöchentlich Fleisch?
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
# Glauben Sie, dass Sie des öfteren entgegen Ihrer eigentlichen Eistellung handeln, wenn ja woran liegt das?
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
# Wie stehen Sie zu Inlandsflügen?
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
# Wie alt sind Sie?
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
# Was machen Sie Hauptberuflich? / Was ist Ihre Hauptbeschäftigung?
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
# Was ist Ihr Geschlecht?
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
# Was ist Ihr höchster Bildungsgrad?  
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
# Streben sie einen höheren an?  
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
# Wenn ja: Welchen?
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
# Einkommen?
 +
 
 +
 
 +
 
 +
#

Version vom 17. November 2020, 11:06 Uhr

Hypothesen

1)    Menschen handeln entgegen ihrer eigentlichen Einstellung aufgrund ihres persönlichen Umfelds.

2)    finanzielle Mittel sind der Grund für Handeln entgegen der eigentlichen Einstellung.

3)    durch das Handeln entgegen der eigentlichen Einstellung entsteht eine kognitive Dissonanz, auf die die Substitution dissonanter durch Konsonanter Kognitionen folgt.

Guten Tag, im Rahmen eines Praxismoduls an der HMKW Köln möchten wir, Jale Turhan, Luisa Tondila und Leonie Stümpfig, eine qualitative Studie, also ein Interview zum Thema Umweltpsychologie durchführen. Dafür würden wir Ihnen in den nächsten Minuten einige Fragen stellen, die sie wahrheitsgetreu beantworten sollen. Ihre Daten werden selbstverständlich anonymisiert und vertraulich behandelt. Wenn Sie über die Ergebnisse unserer Studie in Kenntnis gesetzt werden wollen, können Sie sich bei uns melden. Dafür würden wir Ihnen am Ende dieses Interviews unsere E-Mail-Adressen geben.  

Sind Sie damit einverstanden, dass dieses Interview aufgezeichnet wird?

Alles klar, dann starten wir direkt.  

Erstmal möchten wir uns herzlich bei Ihnen bedanken, dass Sie uns in diesem Projekt unterstützen und wir Ihre daten anonymisiert verwenden dürfen.  


  1. Wie stehen Sie im Allgemeinen zu umweltbewusstem Handeln?  



  1. Versuchen sie umweltbewusst zu handeln?



  1. Was sind Ihre Top 3 Beispiele, in denen sie bewusst der Umwelt zuliebe handeln?  



  1. Was sind Ihre drei umweltschädlichsten Verhaltensweisen in ihrem Alltag?  



  1. Denken Sie dabei an Themen wie Heizen, Mülltrennung, Verkehrsmittel, Waschverhalten, Kaufverhalten, Ernährung etc.



  1. In welchen Läden gehen Sie regelmäßig einkaufen?



  1. Für wie effektiv schätzen Sie Ihr eigenes umweltbewusstes Handeln im gesamten Kontext ein?  


  1. _____________________________________________________________________


  1. Kaufen Sie bei jedem Einkauf eine neue Plastikeinkaufstüte?



  1. Würden Sie Artikel wie: Kleidung, Elektrogeräte, Möbel etc. auch gebraucht kaufen?



  1. Wenn ja: Was würden Sie nicht gebraucht kaufen und warum?



  1. Ein Flug von Köln nach Berlin kostet 17€, dieselbe Strecke kostet mit dem ICE 105€. Welches Verkehrsmittel nehmen Sie und warum?  



  1. Wie wichtig ist Ihnen Fleisch in Ihrer Ernährung und wie oft essen Sie wöchentlich Fleisch?



  1. Glauben Sie, dass Sie des öfteren entgegen Ihrer eigentlichen Eistellung handeln, wenn ja woran liegt das?



  1. Wie stehen Sie zu Inlandsflügen?



  1. Wie alt sind Sie?



  1. Was machen Sie Hauptberuflich? / Was ist Ihre Hauptbeschäftigung?



  1. Was ist Ihr Geschlecht?



  1. Was ist Ihr höchster Bildungsgrad?  



  1. Streben sie einen höheren an?  



  1. Wenn ja: Welchen?




  1. Einkommen?