Nelly-Sachs-Gymnasium Neuss/Was will ich werden?/Berufsfelderkundung: Ausbildung oder Studium - oder beides?/Studium/Bachlorstudiengang

Aus ZUM Projektwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bachelor ist der erste Studienabschluss im Rahmen des mehrstufigen Bachelor-Master-Systems. Mit dem Bachelor-Studium erwerben Sie in drei Jahren einen berufsqualifizierenden Hochschulabschluss. Der Begriff Bachelor wird vom lateinischen Wort "Bakkalaureus" abgeleitet. Übersetzt bedeutet das so viel wie "mit Lorbeeren gekrönt". Für manche Studiengänge wie Medizin oder Jura gibt es keinen Master oder Bachelor. Hier wird als akademischer Grad weiterhin das Staatsexamen verliehen.

Ein Bachelor hat einige Vorteile während des Studiums, z.B.:

  1. verkürzte Studienzeiten, schnellere Berufsqualifizierung
  2. europaweit einheitlicher, international anerkannter Abschluss
  3. flexibel gestaltbares Studium

Um einen Bachelorabschluss zu erwerben, muss man eine Bachelorarbeit schreiben. In dieser Arbeit beweist Du, dass Du Dein Studienfach beherrschst und ein Thema mit wissenschaftlichen Methoden eigenständig bearbeiten kannst.

Es gibt zudem verschiedene Arten des Bachelors: Wenn man den Bachelor in z.B. BWL, Soziologie oder Kunst absolviert, erhält man den sogenannten Bachelor of Arts. Ebenso gibt es für Mathematik, Informatik oder Ingenieurswissenschaften den Titel des Bachelor of Sciences.

Hat ein Studierender das Studium als Bachelor abgeschlossen, kann zusätzlich in einem weiteren Studium der Master erworben werden. Das Master-Studium vertieft die Inhalte des Bachelor-Studiums und dauert meistens zwei Jahre. Dazu kannst Du auf unserer Seite über den Master mehr erfahren.