Thema auf Diskussion:Nelly-Sachs-Gymnasium Neuss/Erzählungen: Lebensentwürfe in der Literatur aus unterschiedlichen historischen Kontexten/Die Marquise von O.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Mehrdimensionalität des Grafen besteht in der Spaltung seines Charakters. Zum einen ist er ein Mann eines vortrefflichen Rufs,sowie mit guten Manieren. Zum anderen handelt er moralisch verwerflich, indem er vermutlich die Marquise vergewaltigt. In unserer Analyse erklären wir die Mehrdimensionalität außerdem durch die autoritäre, bestimmende Seite des Grafen. Diese verfällt aber, sobald das Thema der Vergewaltigung angesprochen wird. Die Sicherheit wird zur Unsicherheit und er verspürt Selbstzweifel.