Nelly-Sachs-Gymnasium Neuss/Die Mitte der Welt/Charakterbeschreibung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus ZUM Projektwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „xbcnf“)
 
K
Zeile 1: Zeile 1:
xbcnf
+
<u>Charakterisierung von Nicholas</u>
 +
 
 +
Nicholas hat schwarze Haare, die sich im Nacken kräuseln. Er ist durchtrainiert, da er ein guter Läufer ist und viel Sport treibt. Nicholas hat lange, schlanke Beine und dunkle Augen. Phil beschreibt seine Augen als die wichtigste Quelle, um mehr über die Gefühle von Nicholas zu erfahren. Er ist sehr verschlossen und erzählt Phil wenig von sich selbst und hört lieber zu. Falls er doch einmal den Mund aufmacht, um den drängenden Phil mit Informationen zu füttern, erzählt er nur unwichtige, belanglose Sachen, z.B. dass alle Verwandten von ihm genauso sind wie seine Eltern. Er wohnt zusammen mit seiner Mutter, sein Vater ist sehr selten da. Das scheint Nicholas aber nichts auszumachen. In Wirklichkeit findet er es aber natürlich schrecklich. Über den Vater erfährt man sehr wenig. Früher war seine Beziehung zu seiner Mutter stärker. Er sammelt Sachen, die andere Menschen einfach fallen gelassen oder verloren haben. Er hat eine riesige Sammlung von solchen Dingen, z.B. sammelt er Knöpfe. Er schreibt zu jeder seiner Gegenstände eine individuell ausgedachte Geschichte. Zwei davon bekommt Phil zu sehen. Eine davon war zu seiner Schneekugel, die er verloren hat, als er Nicholas im Alter von 9 Jahren das erste Mal sah und die zweite einer kaputten Taschenuhr. Phil ist verwirrt über die Geschichten. Er gehört nicht zu den kleinen Leuten, aber auch nicht ganz zu Phil, da er sich ihm nicht ganz öffnet. Nicholas hat keine Geschwister und wohnt sehr wohlhabend. Sein Zimmer zeigt er Phil nicht.
 +
 
 +
Charakterisierung von: [[Benutzer:LoGNSG|LoGNSG]]

Version vom 9. Juni 2020, 17:52 Uhr

Charakterisierung von Nicholas

Nicholas hat schwarze Haare, die sich im Nacken kräuseln. Er ist durchtrainiert, da er ein guter Läufer ist und viel Sport treibt. Nicholas hat lange, schlanke Beine und dunkle Augen. Phil beschreibt seine Augen als die wichtigste Quelle, um mehr über die Gefühle von Nicholas zu erfahren. Er ist sehr verschlossen und erzählt Phil wenig von sich selbst und hört lieber zu. Falls er doch einmal den Mund aufmacht, um den drängenden Phil mit Informationen zu füttern, erzählt er nur unwichtige, belanglose Sachen, z.B. dass alle Verwandten von ihm genauso sind wie seine Eltern. Er wohnt zusammen mit seiner Mutter, sein Vater ist sehr selten da. Das scheint Nicholas aber nichts auszumachen. In Wirklichkeit findet er es aber natürlich schrecklich. Über den Vater erfährt man sehr wenig. Früher war seine Beziehung zu seiner Mutter stärker. Er sammelt Sachen, die andere Menschen einfach fallen gelassen oder verloren haben. Er hat eine riesige Sammlung von solchen Dingen, z.B. sammelt er Knöpfe. Er schreibt zu jeder seiner Gegenstände eine individuell ausgedachte Geschichte. Zwei davon bekommt Phil zu sehen. Eine davon war zu seiner Schneekugel, die er verloren hat, als er Nicholas im Alter von 9 Jahren das erste Mal sah und die zweite einer kaputten Taschenuhr. Phil ist verwirrt über die Geschichten. Er gehört nicht zu den kleinen Leuten, aber auch nicht ganz zu Phil, da er sich ihm nicht ganz öffnet. Nicholas hat keine Geschwister und wohnt sehr wohlhabend. Sein Zimmer zeigt er Phil nicht.

Charakterisierung von: LoGNSG