Julius-Echter-Gymnasium/Mathematik/Netze

Aus ZUM Projektwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

<colorize>Netze und Oberflächeninhalt</colorize>


Wenn man ein Schrägbild "auseinander klappt", dann entsteht ein sogenanntes Netz.
Anhand des Netzes kann man den Oberflächeninhalt eines Körpers viel leichter berechnen, weil hier alle Teilflächen unverzerrt dargestellt sind.
Um den Oberflächeninhalt des Körpers zu berechnen, musst du nur den Flächeninhalt aller Teilflächen addieren.


Schrägbild und Netz einer Pyramide

Beispiel:

Man berechnet zum Beispiel den Oberflächeninhalt einer vierseitigen Pyramide, die ein Quadrat als Grundfläche besitzt, indem man:

1. die Grundfläche mit Hilfe der Flächeninhaltsformel für Quadrate berechnet,

2. den Flächeninhalt eines der vier Dreiecke des Mantels berechnet,

3. den Flächeninhalt des Dreiecks mit 4 multipliziert (dies ist dann die Mantelfläche),

4. die Grundfläche zur Mantelfläche (=Mantel) addiert.





<popup name= 1.Aufgabe>

Ordne die Netze ihren Figurenbezeichnungen zu:

</popup>

<popup name= 2.Aufgabe>

Teste hier, ob du die richtige Vorgehensweise kennst:

</popup>

<popup name= 3.Aufgabe>

Übe hier, die Berechnung des Oberflächeninhalts von Würfeln:

</popup>

<popup name= 4.Aufgabe>

Übe hier, die Berechnung des Oberflächeninhalts von Quadern:

</popup>

<popup name= 5.Aufgabe>

Übe hier, die Berechnung der Fläche eines Netzes:

</popup>


Vorlage:Lesepfad Ende