Julius-Echter-Gymnasium/Mathematik/Flächeninhalt von Trapezen

Aus ZUM Projektwiki
< Julius-Echter-Gymnasium‎ | Mathematik
Version vom 23. Februar 2020, 14:59 Uhr von Myriam Lang (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trapez

Ein Viereck mit genau einem Paar zueinander parallelen Seiten nennt man ein Trapez.
Im Bild sind die Seiten a und c parallel zueinander.
Wie du sehen kannst, müssen diese Seiten auch nicht gleich lang sein.
Der Abstand zwischen den parallelen Seiten heißt Höhe.

Die beiden anderen Seiten sind die sogenannten Schenkel (hier im Bild sind das die Seiten b und d).

regelmäßiges Trapez


Flächeninhalt von Trapezen

Um den Flächeninhalt eines Trapezes zu berechnen, musst du die beiden parallelen Seiten addieren und diese Summe mit der zugehörigen Höhe multiplizieren.

Dieses Produkt musst du dann noch halbieren.

Die Formel lautet: A = · (a+c) · h

Wichtig: Du darfst für diese Formel nur die beiden parallelen Seiten und deren gemeinsame Höhe verwenden!


Zwei Trapeze ergeben ein Parallelogramm


Erläuterung der Formel:

Dreht man das Trapez um 180° und hängt es an die Seite des vorhandenen Trapezes, so entsteht ein Parallelogramm mit der Grundlinie a+c.
Parallelogramm und Trapez haben die gleiche Höhe h.

Da das Parallelogramm genau so groß ist wie die beiden Trapeze zusammen, kann man über die Flächeninhaltsformel des Parallelogramms die neue Flächeninhaltsformel für das Trapez ermitteln:

Das ursprüngliche Trapez ist also genau halb so groß wie das Parallelogramm mit der Grundlinie a+c und der Höhe h.

Hiermit entsteht also die Formel A = · (a+c) · h


Teste nun dein Wissen über den Flächeninhalt von Trapezen:


Aufgabe 1


Bei den nächsten Aufgaben kannst du nochmal verschiedene Flächeninhaltsformeln wiederholen:


Aufgabe 2


Aufgabe 3


Aufgabe 4