Benutzer:LoGNSG: Unterschied zwischen den Versionen

Aus ZUM Projektwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 28: Zeile 28:
 
''',, [[Nelly-Sachs-Gymnasium Neuss/Lyrik im thematischen Längsschnitt/Gedichte und Songtexte#Eva%20Strasser%3A%20Die%20Welt%20steht%20still%20.282020.29%20.5BBearbeiten.5D|Die Welt steht still]] "'''   
 
''',, [[Nelly-Sachs-Gymnasium Neuss/Lyrik im thematischen Längsschnitt/Gedichte und Songtexte#Eva%20Strasser%3A%20Die%20Welt%20steht%20still%20.282020.29%20.5BBearbeiten.5D|Die Welt steht still]] "'''   
  
Das Gedicht aus dem Jahr 2020 stellt aktuelle Geschehen in der Welt da. Nicht nur die Corona-Pandemie, die starke Auswirkungen auf unser Leben hat,  sondern auch der Klimawandel werden thematisiert. Das Gedicht beschreibt    
+
Das Gedicht aus dem Jahr 2020 stellt aktuelle Geschehen in der Welt da. Nicht nur die Corona-Pandemie, die starke Auswirkungen auf unser Leben hat,  sondern auch der Klimawandel werden thematisiert. Es herrscht große Stille auf der Welt. Leere, ruhige Plätze, eingestürzte Mauern, tote Vögel und trostlose Blumen sind Folgen des Corona-Virus und dem Klimawandels. Nicht nur wir Menschen werden von diesen Geschehen beeinflußt, auch Tiere und Pflanzen leiden unter ihm.    
  
 
<br />
 
<br />

Version vom 16. November 2020, 19:51 Uhr

Schule: Nelly-Sachs-Gymnsasium Neuss

betreut von: Benutzerin:MaFlo

Seminar: Nelly-Sachs-Gymnasium Neuss

Arbeitsschwerpunkt:

Meine Entscheidung und mein erster Eindruck:

Ich habe mich für das Gedicht aus dem Jahr 1940Der kleine Unterschied ‘‘ von Mascha Kaléko und für das Gedicht ,, Die Welt steht still " von Evi Strasser aus dem Jahr 2020 entschieden. Ich habe mich für diese zwei Gedichte entschieden, da ich es sehr interessant finde die Unterschiede der dahmaligen und jetztigen Zeit, in Bezug auf Äusserungen kennenzulernen. Zudem ist es sehr spannend die Botschaft der beiden Gedichte zu vergleichen, weil wir heutzutage eine deutlich andere Sicht zur Welt und Politik besitzen als damals.

Ein weiterer Grund für meine Entscheidung ist, dass das Gedicht von Evi Strasser aktuell ist und auf die Corona-Pandemie eingeht. Das Gedicht ist ziemlich düster geschrieben und sehr ehrlich. Es wird von einer Welt geschrieben, welche äußerlich sowie innerlich zerbricht. Das Gedicht von Mascha Kaléko ist sehr ehrlich geschrieben. Zudem ist es sehr emotional, wodurch man einen Einblick in die vorhanden Gefühle bekommt.

Meine Inhaltsangabe:

Der kleine Unterschied ‘‘

Das Gedicht aus dem Jahr 1940 beschreibt das Leben eines Gastarbeiters und seine Flucht in ein anderes Land. Es handelt von seiner Ankunft und seinen Emotionen. Seine Migration scheint sehr schwer zu sein, da er ausgeschlossen wird und sich unwohl fühlt.

,, Die Welt steht still "

Das Gedicht aus dem Jahr 2020 stellt aktuelle Geschehen in der Welt da. Nicht nur die Corona-Pandemie, die starke Auswirkungen auf unser Leben hat, sondern auch der Klimawandel werden thematisiert. Es herrscht große Stille auf der Welt. Leere, ruhige Plätze, eingestürzte Mauern, tote Vögel und trostlose Blumen sind Folgen des Corona-Virus und dem Klimawandels. Nicht nur wir Menschen werden von diesen Geschehen beeinflußt, auch Tiere und Pflanzen leiden unter ihm.